DeutschEnglishFrench (Fr)

Sicherheits-Konzept

Für alle Sicherheitsbereiche ist das oberste Management des Unternehmens zuständig.

Die Sicherheitspolitik des Unternehmens basiert auf folgenden Grundsätzen und Verfahren:

  • Der Sicherheit der Gäste und Angestellten kommt höchste Priorität zu. Sie hat Vorrang vor wirtschaftlichen Überlegungen. Zur Verhinderung von Unfällen bei Adventure- und Outdoor-Aktivitäten muss alles vorgekehrt werden, das nach der Erfahrung notwendig, nach dem Stand der Technik machbar und den gegebenen Verhältnissen angemessen ist.
  • Sichere Handlungsabläufe für alle Adventure- und Outdoor-Aktivitäten werden durch die Anwendung eines betrieblichen Sicherheitskonzeptes gewährleistet. Mit Hilfe dieses Konzeptes werden systematisch allfällige Unzulänglichkeiten erkannt und verbessert, wodurch das Sicherheitsniveau konstant hoch gehalten wird.
  • Unfallverhütung und Schutz der Gesundheit von Gästen und Angestellten sind wesentlich, um die Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten und zu stärken.
  • Wir verpflichten uns zur Einhaltung aller allgemein anerkannten nationalen und internationalen Normen betreffend die Ausübung von Adventure- und Outdoor-Aktivitäten sowie der entsprechenden Weisungen der zuständigen Behörden.
  • Wir anerkennen die Sicherheitspolitik und die Schutzziele der Stiftung „safety in adventures" als Basis für die Sicherheitsplanung.
  • Die Prozesse und Tätigkeiten unserer Adventure- und Outdoor-Aktivitäten und der dafür betriebenen Infrastruktur und Unterstützungsarbeiten werden laufend analysiert (Prozessanalyse).
  • Für alle Prozesse und Tätigkeiten unserer Aktivitäten und an allen Durchführungsorten werden die relevanten Einflussfaktoren und Critical Control Points (CCP) bezüglich der Sicherheit abgeklärt (Risikoanalyse).
  • Für alle erkannten Critical Control Points werden Massnahmen (z.B. Kontrollen, einzuhaltende fixe Abläufe, vorbehaltene Entschlüsse, etc.) definiert, die geeignet sind, Gefahren, die an diesem Punkt bestehen, auszuschalten und Risiken, die an diesem Punkt aufgrund kritischer Einflussfaktoren entstehen, zu minimieren.