DeutschEnglish

Iglu-Bau

 

  winter-offertanfrage-hover gutschein foto_hover  
         

Info

   

info-winter Iglu-Bau-Kurs

   
Was gibt es Schöneres, als in freier Natur durch tief verschneite Wälder und Landschaften zu streifen und an einem ruhigen Ort sein eigenes Schneehaus zu bauen! Draussen schlafen? Mitten im Winter? Ja klar! Das ist gar nicht so verrückt wie es klingt und mit Hilfe unserer Führer und deren Tipps und Unterstützung für alle machbar.
   
Iglubaukurs ohne Übernachtung im Iglu? Auch möglich. Wir bauen die Iglus in der Nähe unseres Suworow-Berghauses. Sie haben also die Wahl: Alphüttenromantik, Nachtessen geniessen und danach bei Fackellicht den Schlummertrunk wirken lassen. Über Ihnen eine klare Sternennacht und die unendliche Weite des Universums. Anschliessend schlafen im eigenen Iglu - oder dann doch lieber in der Alphütte...
   
OK-winterIglubau nach Vorlage der Inuits
OK-winterSchlafen im eigenen Iglu oder
OK-winterSchlafen im Suworow Berghaus
OK-winterAlphüttenromantik 
OK-winterinkl. Schneeschuh-Trekking
OK-winterfür Gruppen ab 8 Personen

Preise

   

stern-winter Preise pro Person

CHF

   
Iglu-Bau-Kurs ohne Übernachtung
Erwachsene
Jugendliche bis 19 Jahre

Iglu-Bau-Kurs mit Übernachtung
Erwachsene
Jugendliche bis 19 Jahre

Iglu-Bau-Kurs mit Übernachtung und Hölloch-Expedition
Erwachsene
Jugendliche bis 19 Jahre
  


185.00
115.00


345.00
225.00


395.00
325.00

Optional: Mittagslunch (Getränk, Sandwiches, Frucht, Riegel)
Optional:
Miete Schlafsack
Optional:
Miete Isoliermatte
 
17.00
30.00
10.00
   
Betrag:
Von:
Nach:
   


Inbegriffen
: Spezialisierte Trekking-Team Führer, Schneeschuhe, Gamaschen, Skistöcke, bei 2-Tagestouren auch Abendessen & Frühstück, lokale Transporte, MwSt.
Nicht inbegriffen: Mittagsverpflegung aus dem Rucksack (bitte selber mitbringen)

Durchführung

   
durchfuehrung-winter Durchführung
   
  Iglu-Bau-Kurse können wir bei genügend Schnee in der Wintersaison täglich anbieten (normalerweise von Dezember bis ca. März).
   
  Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 8 Personen. Bei weniger als 8 Teilnehmern kommt die entsprechende Mindestpauschale zur Anwendung. Maximal ca. 30 Personen.
   
  Einzelpersonen können sich auf Anfrage bestehenden Gruppen anschliessen.
   
dauer-winter Treffpunkt & Anreise
   
  Die Iglu-Bau-Kurse finden auf der Hölloch-Oberfläche in der Region Gutentalboden statt. Treffpunkt ist das Hölloch in Muotathal, von da aus organisieren wir einen lokalen Transport ins Iglu-Bau-Gebiet (im Preis inbegriffen). Eigene Anfahrt mit allradgetriebenen Fahrzeugen und Ketten ist möglich. 

Anforderungen

     
anforderungen-winter Voraussetzungen
   
  Das Programm ist so gestaltet, dass es für alle machbar ist; besondere Kenntnisse sind nicht notwendig. Eine normale Grundkondition ist jedoch vorteilhaft.
   
ausruestung-winter
Mitbringen
   
  Trekking-, Wander- oder Bergschuhe, wintertaugliche Outdoor-Bekleidung (Schichtenprinzip, wind- und wasserfest), Kappe, Handschuhe, Rucksack, Mittags-Verpflegung, Getränk (möglichst warm, in Thermosflasche), Sonnenschutz (Hut, Brille, Crème). Bei Iglubaukursen/Übernachtung zusätzlich: Reservewäsche, evtl. Knieschoner, Schlafsack und Isoliermatten (diese können bei uns auch gebietet werden).

mehr Infos


info-winter Wie baut man sich eine veritable Unterkunft aus Schnee? Die Inuits des kalten Nordens waren unsere Lehrmeister und wir zeigen Ihnen wie das geht: nach einem kurzen Schneeschuh-Trekking durch die zauberhafte und wildromantische Winterlandschaft erreichen wir unseren Standort. Hier zeigen Ihnen unsere speziell ausgebildeten Guides wie so ein Iglu-Bau vor sich geht. Erst muss das Schneefeld gestampft werden, dann werden die einzelnen Blöcke präzise ausgeschnitten und unter Anleitung aufeinander geschichtet. Schon bald ist Ihre Behausung für die Nacht bezugsbereit. 

Doch zuerst gibt's in unserm gemütlichen Suworow-Berghaus - wo Ihnen auch die weitere Infrastruktur (Wasser, Toiletten etc.) zur Verfügung steht - ein bodenständiges Muotathaler Älpler-Fondue zum Znacht. Dieses gibt Ihnen genügend innere Wärme für die Übernachtung in Ihrem selbstgebauten Iglu. Ein Schluck Weisswein dazu und ein abschliessender Glühwein als Schlummertrunk unter dem nächtlichen Sternenhimmel tragen das Ihre dazu bei, dass Sie gut schlafen und nicht frieren werden. 

Wenn Sie die wohlige Wärme behalten und gar nicht mehr raus in die kalte Winternacht möchten - kein Problem. Sie können selbstverständlich auch im Suworow-Berghaus übernachten, wo's dann am anderen Morgen auch wieder ein währschaftes Frühstück gibt. 

Mögliches Programm 
10.00 h - Begrüssung beim Hölloch, Transfer zum Iglu-Bau-Gebiet
10.30 h - Schneeschuh-Trekking zum Suworow-Berghaus
11.00 h - Start Iglu-Bau-Kurs
13.00 h - Mittagslunch aus dem Rucksack
13.30 h - Weiterführung Iglu-Bau-Kurs
17.00 h - Einweihung der Iglus
18.00 h - Nachtessen im Suworow-Haus

Übernachtung im Iglu oder im Suworow-Haus

07.30 h - Frühstück im Suworow-Haus
09.00 h - Start zum Schneeschuh-Trekking*
12.30 h - Mittagslunch aus dem Rucksack
15.30 h - Ende des Schneeschuh-Trekkings
16.00 h - Transport zurück zum Hölloch, Verabschiedung

* optional Transfer zum Hölloch und Start zur Höhlen-Expedition
 

uebersicht-winter

Fact Box - Winter

icon-infobox-winterWinter


Teambuilding-, Gruppen- und Erlebnis-Events auch im Winter? Aber natürlich! Lassen Sie sich von unseren Ideen für aktive Winterprogramme überraschen - da gibt es garantiert keine kalten Finger...

mehr Informationen