Der Sommerhitze entfliehen

Hölloch_Besuchergruppe_19ES

Wem Temperaturen über 30 Grad und mehr zu viel sind, fühlt sich im Hölloch bestimmt pudelwohl. In der grössten Höhle Europas herrschen das ganze Jahr konstante Temperaturen um 5 Grad bei einer Luftfeuchtigkeit von beinahe 100 Prozent. Dazu weht meist ein leichtes Lüftchen, dass bei der „Schleuse“ im vorderen Höhlenbereich zu einem zügigen Wind anwächst. Die Windrichtung ist dabei ein wichtiges Zeichen für den Höhlenführer für die Planung seiner Tour. Ist die Temperatur im Tal wärmer als die Temperatur in der Höhle, fliesst die Luft aus dem Höhleneingang. Ist die Temperatur auf der Höllochoberfläche kälter als in der Höhle, passiert das Gegenteil, die Höhlenluft strömt Richtung Höllochoberfläche.

Mehr zu unsern Sommer- & Ganzjahrestouren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

10 + elf =