DAUER

  • ca. 6 Stunden

KOSTEN

  • ab CHF 240.00 pro Person

HIGHLIGHTS

  • Teambildung in der speziellen Atmosphäre einer Höhle schafft Potenzial für Veränderungen
  • Bearbeitung individueller Themen/Schwerpunkte basierend auf Ihren Bedürfnissen
  • Professionelles Coaching unterstützt Transfers der Erkenntnisse in den Berufsalltag
  • Ganzjährig durchführbar, normale Fitness ist ausreichend

WEITERE INFORMATIONEN

Besonders im Bereich der Teambildung eignet sich eine Hölloch-Tour ganz besonders, weil die Natur noch immer der beste Lehrmeister ist. Teambildung in der speziellen Atmosphäre einer Höhle wirkt auf jeden Menschen und lässt ihn neue Sichtweisen entwickeln. Oft werden hier Inhalte schneller transportiert als mit Flipchart und PowerPoint.

Das Hölloch Teamspirit Programm eignet sich vor allem dann, wenn in einer Gruppe konkrete Themen/Probleme anstehen, die es mit Hilfe von Teambildungs-Arbeit zu bewältigen gilt. Das heisst, wir bauen jene Themen in die Höhlentour ein, die für Sie und Ihr Unternehmen zum aktuellen Zeitpunkt vordringlich sind (z.B. gegenseitiges Vertrauen – Kommunikation – neue Teammitglieder integrieren). Ergänzend zum aktiven, gemeinsamen Höhlen-Erlebnis bearbeitet die Gruppe mit den zusätzlichen, spezifischen Teambildungs-Aufgaben die anstehenden Themen und schafft damit Metaphern, welche in den Alltag transferiert werden können. Die Teilnehmer werden dabei von unseren spezialisierten Höhlenführern und Coaches betreut und auch an ihre Grenzen geführt. Dabei sind die Aktivitäten so aufgebaut, dass jeder Teilnehmer nur so weit gehen muss, wie er kann.

Während des abschliessenden, stimmungsvollen Höhlen-Apéros werden die  geschaffenen und erlebten Bilder nochmals ins Bewusstsein gerufen und vom Moderator in einer Feedbackrunde reflektiert. Ein (optionales) ergänzendes Höhlen-Raclette bei Kerzenlicht und Höhlenmusik ermöglicht den Teilnehmern, das Erlebte nochmals in aller Ruhe Revue passieren zu lassen und sich mit den anderen Gruppenmitgliedern darüber auszutauschen, was die Nachhaltigkeit des Events nochmals verstärkt.

Zudem besteht auch die Möglichkeit, die vorhandene Hölloch-Infrastruktur mit Leinwand, Beamer, Notebook zu verwenden, indem z.B. Ihr Firmenverantwortlicher die Teilnehmer mit ein paar Folien auf kommende Aktivitäten aufmerksam macht oder auf bereits geplante und kommunizierte Veränderungen innerhalb des Teams nochmals eingeht. 

Preise pauschal / pro Person in CHF

Pauschale bis max. 6 Personen1’440.00
jeder weitere Teilnehmer 240.00
Optional:
Jubiläums-Bildband Hölloch (Spezialpreis)
Grillade, BBQ oder Höhlen-Raclette

48.00

45.00 – 75.00

Inbegriffen

Auf Teambildung spezialisierter Trainer und diplomierter Höhlenführer SSH, Eintrittsgebühr Hölloch, Ausrüstung (Helm, Stirnlampe, Gummistiefel, Höhlen-Handschuhe, Höhlenforscher-Overall), Team-Aufgaben gemäss Absprache, Höhlen-Apéro bei Kerzenlicht und Höhlenmusik (Weisswein, Fruchtsaft, Mineralwasser, Apéro-Brötchen vom Bäcker und/oder Fleisch-/Käseplatte mit Brot), Teilnehmerzertifikate, MwSt.

Durchführung: Das massgeschneiderte Teambildungs-Programm kann ganzjährig an Ihrem Wunschtermin durchgeführt werden.  

Dauer: Inklusive Höhlen-Apéro ca. 6 Stunden, mit einem zusätzlichen Höhlen-Raclette ca. 7 Stunden.

Gruppengrösse: Maximal ca. 40 Personen. Pro Gruppe ca. 6 – 9 Personen.

Treffpunkt: Hölloch Wärterhaus in 6436 Muotathal Stalden.

Voraussetzungen: Diese Tour ist mit einer normalen Kondition gut zu bewältigen; Trittsicherheit ist allerdings erforderlich.

Mitbringen: Sie erhalten von uns einen Höhlenforscher-Overall, Gummistiefel und Höhlen-Handschuhe. Unter dem Höhlenforscher-Overall empfiehlt sich bequeme Freizeitbekleidung (langärmliges Shirt oder dünner Pullover / lange, dünne Hosen); der Overall wird darüber angezogen. Ebenfalls notwendig: dicke Socken, damit es in den Stiefeln keine kalten Füsse gibt. Empfohlen: zusätzliche, wärmende Jacke; diese ist vor allem während den Team-Übungen sowie während Apéro und Feedback-Runde hilfreich, wenn Sie nicht in Bewegung sind. 

ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZUM HÖLLOCH

Das Hölloch ist mit über 200 Kilometern erforschter Länge eine der weltweit grössten Höhlen. Entdecken Sie die gewaltige Arbeit der unterirdischen Wasser, die während nahezu einer Million Jahren gewirkt haben. Auf unseren Touren gewinnen Sie einen tiefen Einblick in diese geheimnisvolle und verborgene Welt!

Gleich vorweg: Platzangst ist ein Thema, das im Hölloch in den allerwenigsten Fällen ein Problem darstellt. Es gibt zwar enge Stellen; die Erfahrung hat aber gezeigt, dass Personen, die einen normalen 4 Personen-Lift ohne Platzangst benützen können, auch kein Problem im Hölloch haben. Ein ganz kleiner Prozentsatz der Bevölkerung kann dies nicht – diesen Personen raten wir von einem Hölloch Besuch (mit Ausnahme der Kurzführungen) ab. Auch Höhenangst kennen wir nicht: da es in der Höhle dunkel ist und jeder Teilnehmer mit seiner Stirnlampe nur den Bereich um sich herum ausleuchten kann, werden allfällige grössere Höhenunterschiede gar nicht als solche wahrgenommen – man kann gar nicht in die Tiefe blicken. 

Die Temperatur beträgt Sommer wie Winter konstante 6 Grad Celsius; die Luftfeuchtigkeit liegt bei nahezu 100%.

Das Hölloch befindet sich in 6436 Muotathal, im Ortsbereich Stalden.

Anreise per Auto: es können die Parkplätze beim Restaurant Hölloch in Muotathal/Stalden benützt werden. Eingabe für Navigationsgeräte: "Stalden 15, 6436 Muotathal" oder "Restaurant Hölloch, Muotathal". Die Strasse zum Restaurant Hölloch mit den Parkplätzen kann auch von grösseren Reisecars problemlos befahren werden.

Hier Klicken für Routenplaner

Anreise mit ÖV: mit dem Zug bis nach Schwyz und von dort mit dem Bus Nr. 1 zum Hölloch. Haltestelle “Hölloch, Muotathal”.

Hier Klicken für SBB-Fahrplan

Kann ich ohne Führer ins Hölloch?
Nein. Für alle Touren sind ausgebildete Führer notwendig.
Gibt es Toiletten im Hölloch?
Auf den langen Tages- und Mehrtages-Touren gibt es an verschiedenen Stellen Toiletten – und anderem natürlich auch im Biwak wo übernachtet wird. Erwarten Sie aber nicht denselben Komfort wie zu Hause!
Darf man im Hölloch rauchen?

Die Luft im Hölloch ist ausgesprochen rein; die ersten Betreiber wollten daher im Hölloch unter anderem Kuren für Lungenpatienten anbieten! Da ist es natürlich schade, wenn diese gute Luft verunreinigt wird. Wir sind unseren Höhlen-Gästen daher dankbar, wenn Sie wenn immer möglich auf’s Rauchen verzichten. Bei langen Touren, z.B. mit Übernachtung im Biwak sind bei Bedarf Ausnahmen möglich.

Dürfen Hunde mit auf Kurzführungen genommen werden?

Nein, dies ist auch zum Schutz des Tieres nicht erlaubt.

Muss ich für Hölloch-Expeditionen Kletterkenntnisse haben?
Nein, alle Kletterstellen sind eingerichtet mit Leitern oder Seilen; Kletterkenntnisse braucht es keine. Eine normal gute Grundkondition ist allerdings von Vorteil.
Kann ich eine gebuchte Tour wieder annullieren?

Wenn Ihnen die Tour bestätigt wurde, ist Ihre Buchung definitiv und verbindlich. Eine Annullation ist uns schriftlich und unter Angabe der Gründe mitzuteilen. Bei jeder Annullation wird dem Kunden folgender Anteil der Arrangementskosten in Rechnung gestellt: 29 – 20 Tage vor der Aktivität 20% 19 – 14 Tag vor der Aktivität 50% 13 – 1 Tag vor der Aktivität 80% Am Tag der Aktivität 100% Sehen Sie dazu bitte auch unsere kompletten Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Unser Leitspruch lautet schlicht und einfach “safety first”, Sicherheit zuerst! Wir bieten zwar zahlreiche – auch abenteuerliche – Programme an, aber wir sind keine Abenteurer. Das war während den letzten 30 Jahren unserer Tätigkeit im Outdoor-Bereich so und wird auch in Zukunft so bleiben. Trekking Team war das erste Outdoor-Unternehmen mit der Sicherheits-Zertifizierung “Safety in adventures.”

Bei der Qualität der Programme, in der Ausbildung der Guides und ganz besonders bei Sicherheitsaspekten haben wir uns hohe Massstäbe gesetzt. Für diese zentralen Bereiche ist die oberste Geschäftsleitung – alles aktive Führer und Instruktoren – direkt zuständig. Die Ausbildung der Höhlen-Guides erfolgt an der Schweizerischen Schule für Höhlenbefahrungen Hölloch (SSH).

Die Sicherheitspolitik des Unternehmens basiert auf folgenden Grundsätzen und Verfahren:

  • Der Sicherheit der Gäste und Angestellten kommt höchste Priorität zu. Sie hat Vorrang vor wirtschaftlichen Überlegungen. Zur Verhinderung von Unfällen bei Adventure- und Outdoor-Aktivitäten muss alles vorgekehrt werden, das nach der Erfahrung notwendig, nach dem Stand der Technik machbar und den gegebenen Verhältnissen angemessen ist.
  • Sichere Handlungsabläufe für alle Adventure- und Outdoor-Aktivitäten werden durch die Anwendung eines betrieblichen Sicherheitskonzeptes gewährleistet. Mit Hilfe dieses Konzeptes werden systematisch allfällige Unzulänglichkeiten erkannt und verbessert, wodurch das Sicherheitsniveau konstant hoch gehalten wird.
  • Unfallverhütung und Schutz der Gesundheit von Gästen und Angestellten sind wesentlich, um die Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten und zu stärken.
  • Wir verpflichten uns zur Einhaltung aller allgemein anerkannten nationalen und internationalen Normen betreffend die Ausübung von Adventure- und Outdoor-Aktivitäten sowie der entsprechenden Weisungen der zuständigen Behörden.
  • Wir anerkennen die Sicherheitspolitik und die Schutzziele der Stiftung „safety in adventures” als Basis für die Sicherheitsplanung.
  • Die Prozesse und Tätigkeiten unserer Adventure- und Outdoor-Aktivitäten und der dafür betriebenen Infrastruktur und Unterstützungsarbeiten werden laufend analysiert (Prozessanalyse).
  • Für alle Prozesse und Tätigkeiten unserer Aktivitäten und an allen Durchführungsorten werden die relevanten Einflussfaktoren und Critical Control Points (CCP) bezüglich der Sicherheit abgeklärt (Risikoanalyse).
  • Für alle erkannten Critical Control Points werden Massnahmen (z.B. Kontrollen, einzuhaltende fixe Abläufe, vorbehaltene Entschlüsse, etc.) definiert, die geeignet sind, Gefahren, die an diesem Punkt bestehen, auszuschalten und Risiken, die an diesem Punkt aufgrund kritischer Einflussfaktoren entstehen, zu minimieren.

Hölloch Outdoor

Herzlichen Dank für den unvergesslichen Event, den die ganze Firma sehr genossen hat. Es war spannend, abenteuerlich, lustig und sehr informativ. Wir empfehlen Sie gerne weiter.
S.H., April 2018 via Trekking Team Feedback-Formular

Hölloch Parcours

Es war alles top! Ich werde die Tour sicher weiterempfehlen und evt. selber auch mal eine längere Tour buchen. Es war einfach super, vielen Dank für dieses tolle Erlebnis!
A.W., September 2018 via Trekking Team Feedback-Formular

Hölloch Kurzführung

Unser Guide war äusserst kompetent, sehr unterhaltsam, grossartig. Er hat unsere Ansprüche in jeder Beziehung voll und ganz erfüllt. Seine Ausführungen waren unserem Wissensniveau angepasst. Sie waren gut verständlich, interessant und gespickt mit echtem Muotathaler Humor. Es ist ihm gelungen, sein enormes Wissen über die Entstehung der Höhle, über die Geologie, über die Erforschung der Höhle, über die Tierwelt in der Höhle in einer Art und Weise zu präsentieren, die alle Teilnehmenden fasziniert hat. Er wäre ein hervorragender Lehrer (als langjähriger Sekundarlehrer und Teacher Trainer kann ich das beurteilen). Es war eine reine Freude, ihm zuzuhören, und seine inspirierende Art der Führung hat sich in kürzester Zeit auf die ganze Gruppe übertragen. Das konnte man auch an den vielen Fragen der Teilnehmer feststellen. Im Auftrag meiner Kolleginnen und Kollegen, aber auch in meinem eigenen Namen, danken wir ganz herzlich für diese einmalige Führung..
J.M.H., August 2018 via Trekking Team Feedback-Formular